Montag, 22. Mai 2017

Vom Universitäts-Professor zum Wikipedia-Administrator

Horst EnzensbergerVom Universitäts-Professor zum Wikipedia-Administrator. Wie ich zu Wikipedia kam …

Horst Enzensberger ist emeritierter Professor für Historische Hilfswissenschaften und als solcher Spezialist genug, um sich ein Urteil über Wikipediaartikel seines Fachgebiets zu erlauben.

Sein Blick auf die Wikipedia verbunden mit seinem Erfahrungsbericht ist durchaus anregend.

Ein Zitat:
"Der hemdsärmelige Umgangston in Diskussionen welcher Art auch immer konnte jemanden, der seine Hochschullehrerlaufbahn 1969 an der Universität in Frankfurt am Main begonnen hatte, nicht abschrecken, aber man mußte sich ja auch nicht immer und überall beteiligen. Auch in anderer Weise wurde man für das spätere Leben in Wikipedia vorbereitet, war doch die Gruppenarbeit ein Fetisch der Reformforderungen. Ein oder zwei Teilnehmer machten die Arbeit, die anderen profitierten von deren Leistungen, ohne sich übermäßig angestrengt zu haben. In Wikipedia läuft es nicht wesentlich anders, Review und Auszeichnungskandidaturen bieten genügend Beispiele. Bei Nischenthemen – Handschriften, Inkunabeln, kleinen, aber feinen Bibliotheken – allerdings arbeiten die sachverständigen Benutzer meist unauffällig Hand in Hand und ergänzen sich durch ihre Beiträge, deren Entstehen auch durch fachliche Erörterungen begleitet werden kann.Teamwork ist ja in den Geisteswissenschaften keine neue Erscheinung, auch wenn der Begriff neueren Datums ist."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.