Sonntag, 28. Mai 2017

Atemschaukel

Mit der Metapher "Atemschaukel" ist von Herta Müller zusammengefasst, was Goethe im West-östlichen Divan ausführlicher formuliert:
"Im Atemholen sind zweierlei Gnaden:
Die Luft einzuziehn, sich ihrer entladen;
Jenes bedrängt, dieses erfrischt;
So wunderbar ist das Leben gemischt.
Du danke Gott, wenn er dich preßt,
Und dank ihm, wenn er dich wieder entläßt."
Weshalb sie ihren Text unter dieses Doppelgefühl gestellt hat, lässt sich wohl nur durch eine Interpretation des Gesamttextes erschließen. Ich kenne jedenfalls keine Selbstäußerung von ihr dazu. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.