Freitag, 5. Mai 2017

Urheberrecht

"[...] Eine jüngst vom Kabinett verabschiedete Urheberrechtsnovelle kommt vornehmlich als Konsumenten-, nicht als Produzentenschutz daher – als sei die Legislative in diesem heiklen Bereich der Wissenschaftsfreiheit nur eine Branche des Verbraucherschutzes. Für die zentrale, aber bedeutend schwieriger zu beantwortende Frage, wie man Autoren vor Piraterie und Plagiarismus besser schützt, weiß die Politik keine Antwort. [...]"
faz.net 29.4.17

Ich persönlich halte es für wichtig, dass Wissensvermittlung nicht aufgrund finanzieller Barrieren ohnehin vorhandene Chancenungleichheit noch vertieft. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.