Freitag, 7. Juli 2017

Tablet-Unterricht statt Lehrerausbildung?

Bridge International Academies bieten an Privatschulen computergestützten Unterricht an, der nach einer Studie von Education International (Dachverband von Bildungsgewerkschaften aus 170 Ländern)  zum großen Teil von unzureichend ausgebildeten Lehrern durchgeführt wird. ("71.5% of teaching staff were unqualified. BIA gives teachers a 2-5 week training course which focuses on how to use a tablet (‘nook’) and how to market BIA schools rather than pedagogy" laut Kurzfassung der Studie).
Die 2008 in Kenia gegründete Organisation droht nach Ansicht der Lehrergewerkschaft Kenias (KNUT) mit aufwändiger, aber haltloser Werbung die nationalen Bildungssysteme zu untergraben
(zur vollständigen Studie).

Vgl. auch Erziehung und Wissenschaft 07-08/2017, S.22-23)





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.