Sonntag, 2. Juli 2017

Waffen des Geheimdienstes außer Kontrolle

"In den USA ist eine Debatte darüber entbrannt, wie gefährlich die NSA für den eigenen Staat und seine Verbündeten ist. „Ich glaube“, sagte kürzlich etwa Leon Panetta, „dass wir unterschätzt haben, was geschehen kann.“ Panetta war unter dem früheren Präsidenten Barack Obama CIA-Chef und Verteidigungsminister. Er fürchtet, dass die NSA ihre Waffen nicht vor Dieben schützen kann. Computerviren aus den Laboren der Spione seien wohl längst weltweit verbreitet worden. [...]
Jeder, der das Geld aufbringt, kann die gestohlenen NSA-Viren im Internet erwerben und gegen Amerika einsetzen. Selbst dann, wenn er nicht über Experten verfügt, die in der Liga der TAO-Hacker spielen. [...]
„Wenn unsere Spione ihre Waffen nicht vor Dieben schützen können“, sagte etwa der ehemalige CIA-Direktor Michael Hayden, „dann sollten sie sie nicht besitzen.“" Die Waffen des Geheimdienstes sind außer Kontrolle, Die Welt 2.7.2017

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.