Samstag, 10. März 2018

Verfolgung heute

Natürlich werden Verbrecher verfolgt, aber auch Whistleblower, auch in Europa.
Ethnische Säuberungen (https://de.wikipedia.org/wiki/Ethnische_S%C3%A4uberung) gibt es immer wieder, nicht nur bei den Rohingya.
Junge Frauen, die Verbindungen eingehen, die von der Familie nicht akzeptiert werden, werden um der "Ehre" ihrer männlichen Familienmitglieder willen verfolgt.
Agenten werden - so weit sie aufgedeckt werden können - in dem Land, in dem sie spionieren, verfolgt. Vorher wird ihnen nachgespürt.
Und wir alle verfolgen das Tun und Treiben von Prominenten über die Medien.
Lady Di ist vermutlich auf der Flucht vor ihren Verfolgern ums Leben gekommen.
Cybermobbing ist gewiss nicht "vergleichbar" mit politischer Verfolgung, aber Vergleichsmomente gibt es, und immer wieder kommt es zu Selbstmorden, weil Verfolgte (vor allem Teenager) die gnadenlose Verfolgung (nicht selten durch Teenager, die sich "nichts" dabei denken - dabei fühlen sie gewiss etwas, sonst würden sie es nicht tun) nicht aushalten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.