Dienstag, 27. Juni 2017

Das Augsburger Bekenntnis (Confessio Augustana)

"Die CA [Confessio Augustana] wurde trotz ihres speziellen Entstehungshintergrunds bald schon als offizieller Ausdruck der lutherischen Lehre, als lutherisches Hauptbekenntnis angesehen. 1555 wurde sie die Grundlage des Augsburger Religionsfriedens und 1580 Teil des Konkordienbuchs. Obwohl sich manche lutherischen Theologen eine deutlichere Ausformulierung evangelischer Lehre gewünscht hätten, hat sich der zurückhaltende Stil bewährt. Die CA war schon im 16. Jahrhundert und erst recht bei der Bildung von Kirchenunionen im 19. Jahrhundert als Brücke zu den reformierten Kirchen benutzbar, und sie hat sich in jüngster Zeit sogar als mögliche Brücke zu einer theologischen Einigung mit der römisch-katholischen Kirche erwiesen." (Matin H. Jung: Philipp Melanchton und seine Zeit, Göttingen 2010, S.48)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.