Mittwoch, 12. Oktober 2016

Welche Stoffe erfüllten früher Funktionen, die heute von Plastik erfüllt werden?

Aus einer Antwort bei gutefrage.net:

Was benutzte man zur Frischhaltung bei der Aufbewahrung?
"Das war höchst unterschiedlich und richtete sich in ERSTER LINIE nach dem frisch zu haltenden Produkt: 
Für Backwaren wie Brot gab es besondere Brotkästen aus Holz oder Metall. Obst und Gemüse wurden im dunklen Keller gelagert. [...] Bis in die 1960iger Jahre gab es in "Kaufläden" noch Fässer in denen Salzheringe in Salzlake zum Verkauf standen. Die Fische wurden für den Kunden einfach in Zeitungspapier gewickelt. Milch und Sahne wurden in vom Kunden mitzubringende Kannen abgefüllt. Wer geschlagene Sahne haben wollte, der musste eine Schüssel oder Schale dafür mitbringen. Auch Sauerkraut wurde aus dem Fass heraus verkauft. Käse und Wurst wurden in gewachstes Papier gewickelt.

Was benutzte man als Isolierung?
"Stromführende Drähte waren mit Stoff (Baumwolle) ummantelt Stromleitungen im Haus hatten ÜBER den den "eigentlichen" Leitern oft noch Zinkrohre. Die Gehäuse ersten Telefonapparate bestanden aus Holz Die ersten Radios hatten gar keine Gehäuse. Was flexibel und wasserdicht sein sollte, wurde mit Gummi ummantelt. Wenn`s besonders stabil sein mußte,kam evtl. noch eine Ummantelung aus gewebten Metalldrähten darum herum (wie HEUTE noch bei Hydraulikleitungen, die große Drücke auszuhalten haben.) Die ersten Lichtschalter waren noch rein metallene Kippschalter. Da diese Dinger sehr gefährlich waren, wurde der erste brauchbare Kunststoff "Bakelit" besonderes bei der allgemein zugänglichen "Hauselektrik" eingesetzt: Schalter und Regler von Öfen\Herden und Gehäuse von elektrischen Bügeleisen."

Kurz noch zu Nahrungsmitteln: 
 Im Gegensatz zu HEUTE, wo tatsächlich jeder zweite zu blöd zu sein scheint, einen Korb oder eine Tasche zum Einkaufen mitzunehmen, ging man früher mit einem Einkaufsnetz oder Henkelkorb zum Kaufmann. 
"Quelle" für alles Geschilderte: Ich habe das SELBST so erlebt. (bin jetzt 61 Jahre alt) 
Röhrenradios und Röhrenfernseher hatten ALLE Holzgehäuse.
(Text bei gutefrage.net von abibremer)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.