Sonntag, 4. September 2016

Wer bekommt was von den 2 Billionen Dollar in den Steueroasen?

2 Billionen Dollar von US-Firmen liegen in den Steueroasen. Das stört nicht nur die Staaten, sondern auch die Firmen, denn das Geld kann in den USA nicht verwendet werden, bevor es nicht dort versteuert ist. Die Firmen warten auf einen tax holiday, an dem sie es für Ministeuern unter 10% in die USA transferieren können. Natürlich wird da zwischen USA und Firmen in Geheimverhandlungen um jedes Zehntelprozent (= 1 Milliarde $) gerungen.
Jetzt will die EU an einen Teil der Steuern für die zu über 50% in Europa gemachten Gewinne und hat von Apple  eine Steuernachzahlung von 13 Mrd gefordert. Das lassen sich die USA nicht gefallen, denn das würde ihren Anteil schmälern. (mehr dazu in ZEIT 1.9.16)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.