Montag, 26. September 2016

Englischlernen mit Amnesty, vielleicht auch mehr?



Just last week, Amnesty crisis investigators identified dozens of makeshift* graves that dot the landscape of a refugee camp in the desert between Jordan and Syria known as the berm. This camp has been cut off from aid for months.

* behelfsmäßig

Imagine the grief of burying your son, daughter, mother or father in this no man’s land.

But there is something you can do to help. Amnesty’s membership drive ends on Friday.


Satellite imagery we use to monitor places that are otherwise inaccessible show that a year ago, the makeshift camp had 368 shelters. Today, it has 8,295. We estimate 75,000 people live there.

Amnesty crisis investigator Tirana Hassan wrote me, “It's a desperate picture for people trapped at the berm. Food is running out and disease is rife. In some cases, people are suffering or even dying from preventable illnesses, simply because they are not allowed into Jordan and the authorities have blocked access for aid, medical treatment and a meaningful humanitarian response.




"Stellen Sie sich den Schmerz Ihrer Are, Tochter, Mutter oder Vater in ESTA Niemandsland begraben.

Aber es gibt etwas, Ihnen zu helfen tun können. Amnesty Mitgliedschaft Laufwerk endet am Freitag.

Bitte spenden. Ihr Geschenk wird zweimal die Auswirkungen, wenn Sie es jetzt machen.

Satellitenbilder wir verwenden, um zu überwachen, die Orte nicht zugänglich sind zeigen Ansonsten dass vor einem Jahr, das Lager 368 Notunterkünften HAD. Heute hat es 8295. Wir schätzen, 75.000 Menschen leben dort.


Amnesty Ermittler Krisen Tirana Hassan schrieb mir: "Es ist ein verzweifelter Bild für die Menschen auf der Berme gefangen. Das Essen ist knapp, und Krankheit ist weit verbreitet. In einigen Fällen Menschen leiden oder sogar an vermeidbaren Krankheiten sterben, weil sie einfach nicht in Jordanien erlaubt und den Behörden blockiert den Zugang zur Hilfe nicht zur Verfügung, medizinische Behandlung und eine sinnvolle humanitäre Antwort. "

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.