Samstag, 13. August 2016

Wir schaffen das! (Flüchtlinge)

Das Märchen eines Sommers
"Ein Jahr ist vergangen, seit Deutschland die Flüchtlinge vom Budapester Ostbahnhof ins Land ließ. Was trieb Kanzlerin Merkel zu ihrem historischen Schritt, und welchen Preis muss sie, muss die Republik dafür zahlen? [...]

Aber da sind sie wie­der: die Ig­lu­zel­te. Die Müll­con­tai­ner. Die Plas­tik­sä­cke. Die Iso­mat­ten und Ma­trat­zen. Die Kin­der­bug­gys und Plüsch­tie­re. Nur kei­ne Men­schen, als wä­ren die Flücht­lin­ge ge­ra­de nach oben zu den Zü­gen ge­rannt, den Zü­gen in den Wes­ten. [...]"
(Spiegel 13.8.16)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.