Sonntag, 14. August 2016

Saadi

Saadi
Bustan
Golestān
Der Eingang der Halle der Vereinten Nationen wird von einem Zitat aus dem Golestān geschmückt (Der Rosengarten, 1, Von der Lebensweise der Könige)
بنی آدم اعضای یک پیکرند
که در آفرينش ز یک گوهرند
چو عضوى به درد آورد روزگار
دگر عضوها را نماند قرار
تو کز محنت دیگران بی غمی
نشاید که نامت نهند آدمی
übersetzt:
Die Menschenkinder sind ja alle Brüder
Aus einem Stoff wie eines Leibes Glieder
Hat Krankheit nur einzig Glied erfasst
So bleibt anderen weder Ruh noch Rast
Wenn anderer Schmerz dich nicht im Herzen brennt
Verdienst du nicht, dass man noch Mensch dich nennt.[8]:
alternativ:
Die Kinder Adams sind aus einem Stoff gemacht, als Glieder eines Leibes von Gott, dem Herrn, erdacht.
Sobald ein Leid geschieht nur einem dieser Glieder, dann klingt sein Schmerz sogleich in ihnen allen wider .
Ein Mensch, den nicht die Not der Menschenbrüder rührt, verdient nicht, dass er noch des Menschen Namen führt.
Seite „Golestan (Saadi)“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 13. März 2016, 12:44 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Golestan_(Saadi)&oldid=152460538 (Abgerufen: 14. August 2016, 04:30 UTC)

mehr zur Persischen Literatur
u.a.: "Sag, wer ist sündenlos auf Erden hier?/ Wer könnte leben, ohne je zu fehlen?/ Tust du für üble Tat einst Übles mir, wo ist der Unterschied dann zwischen mir und dir?" von ʿOmar Chayyām (1048–1131)
Rostam Farrokhzād
*Schams od-Din Mohammad Hāfez

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.