Mittwoch, 22. April 2015

Renaissance

Die Renaissance beginnt im Mittelalter (Petrarca 20. Juli 1304 in Arezzo; † 19. Juli 1374 "Stellung des Dichters zwischen Mittelalter und Renaissance "), reicht aber weit darüber hinaus. 
Machiavelli (1469-1527), ein ganz typischer Vertreter der Renaissance, wurde im Mittelalter geboren und starb in der Neuzeit.
Shakespeare (1564-1616 - "Verhandlungen mit Shakespeare. Innenansichten der englischen Renaissance") wird auch noch zur Renaissance gerechnet, obwohl er manche Züge trägt, die man dem Barock zuordnen kann.
(Normalerweise rechnet man etwa die Zeit von 500-1500 zum Mittelalter).
Die Renaissance ist also eine Zeit, die beiden Zeitaltern zugehört. Man könnte sagen, dass durch die Renaissance im Mittelalter die Neuzeit herbeigeführt wurde.
Andererseits wird daran erkennbar, dass alle Epochenabgrenzungen etwas Künstliches haben. Das Zitat "Stellung des Dichters zwischen Mittelalter und Renaissance" (aus dem Petrarcaartikel der Wikipedia) macht das deutlich. P. zeigt viele typische Kennzeichen der Renaissance, war insofern aber seiner Zeit weit über 100 Jahre voraus.
Übrigens: Das Jahr 1500 als Ende des Mittelalters und Beginn der Neuzeit (für die Grobrechnung) hat man gewählt, weil zwei ganz wichtige Ereignisse der Neuzeit, die Entdeckung Amerikas (1492) und Luthers Reformation (Thesenanschlag 1517) um diesen Zeitpunkt herum lagen. Die Neuzeit begann eben nicht genau. Sie begann weder 1492 noch 1517, sondern bildete sich seit Petrarca langsam heraus. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.