Samstag, 23. August 2014

The Beach

das Buch   Ort der Handlung Bangkok und ein schwer erreichbarer "paradiesischer" Strand in Thailand.

der Film

Aussagen:
Das aufregendste Erlebnis ist nicht unbedingt das wünschenswerteste.
Wer anderen etwas voraus haben will, droht in Schuld zu geraten.
Eine Gruppe, in der jeder das Beste für sich will, kann zur Hölle werden.

Im Film war vieles unstimmig. Aber ich wurde emotional berührt und zum Nachdenken angeregt. Dazu braucht ein Problem nicht realistisch dargestellt zu werden und die schauspielerische Leistung nicht überwältigend zu sein. (Dafür sehe ich zu selten fern, dass ich das brauchte.) So viel zur Kritik am Film.

Eine vereinfachte Erfahrungsbeschreibung von Thailandbesuchern: Je mehr Kontakt Thais mit Touristen haben, desto unzufriedener wirken sie.
Differenzierungsversuch:  Im Norden wirken Thais zufriedener als im Süden. Vielleicht liegt es auch an der Art der Touristen, die in den Norden, und denen, die in den Süden kommen. Vielleicht aber auch nur daran, dass der starke Rückgang der Touristenströme sich besonders stark im Süden auswirkt und Angst um den Arbeitsplatz auslöst.

"Wer anderen etwas voraus haben will, droht in Schuld zu geraten."
Wer gerät im Ukraine-Konflikt in Schuld? Wirklich nur Putin?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.