Sonntag, 10. Juli 2016

Der Bot in meiner Timeline

[...] warum sich gerade Twitter als Plattform für Medienkritik dieser Art eignet: Es ist ein Massenmedium, in das jede_r individuell eingreifen kann. „Damit erreicht man relativ einfach viele Leute“, so Weichbrodt. Die Twitter-Bots funktionieren als Medienkritiker auch deshalb so gut, weil sie eben Teil dieser Medien sind. Indem sie ihre eigenen Produktionsbedingungen reflektieren, reflektieren sie auch die Mechanismen hinter Nachrichten und Twitter. (Der Bot in meiner Timeline, taz.de)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.